Donnerstag, 8. September 2016

One Pot Pasta - "Wenn allet in en' Top kommt"

Hallo Leute,

wie Ihr schon in der Überschrift lesen könntet, habe ich ein neues Rezept für euch. Ihr könnt das Rezept auch "Low Carb" gestalten, in dem Ihr spezielle LC-Nudeln kauft oder Eiweißnudeln, diese bekommt ihr im Edeka oder in euren nächsten Dm-Markt.


Aber erstmal zu dem Konzept "One Pot" , einige kennen es schon oder können es sich übersetzen, für alle die es nicht kennen und es sich nicht erahnen können: Das One Pot Konzept, ist ganz simpel, man kocht einfach alles in nur einen Topf. Es spart Zeit, Strom und Arbeit. In den USA ist es schon lange ein Hit und auch in Deutschland nimmt der Trend immer mehr zu. Gerade wenn man abend von der Arbeit kommt möchte man ungern noch mit gefühlten 150 Töpfen/Pfannen sich etwas kochen. 
Zudem möchte ich anmerken das, dass hier eine Art "Grundrezept" ist, Ihr könnt die Fleisch und Gemüseart natürlich verändern oder noch etwas ergänzen wie z.B Tomaten.

Für 4 Personen


Zutaten:

500gr Frisches Gyros (Schweinegeschnetzeltes Gyros Art)
500ml Milch
250-300 gr Brokkoli
Vollkornnudeln
50 gr Parmesan

Zubereitung:

Zuerst erhitzt Ihr den Topf um das Fleisch leicht an zubraten, wenn dies fertig ist gießt ihr es mit der Milch auf . Nun kippt ihr die Nudeln dazu, packt den Deckel drauf und lasst es ein wenig kochen, die Nudeln müssen von der Milch vollkommen abgedeckt sein, zwischendurch immer wieder umrühren. Nach ca 5 Minuten schüttet Ihr euren Brokkoli dazu, je nachdem wie Ihr euren Brokkoli haben möchtet schüttet Ihr den Parmesan unter, ich mag ihn eher bissfest und habe den Käse schon nach 5 Minuten untergehoben. Sollte noch etwas zuviel "Milch" im Topf sein, lasst es noch ein wenig köcheln, die Milch verkocht dann (wie Nudelwasser).
Durch das Gyros braucht man kaum würzen, da das Gyros "vom Haus" eine starke Würzung hat.
Wer es etwas cremiger haben möchte kann ein Löffel Cremé  Fresh untermengen.
Natürlich könnt Ihr auch Hähnchenbrust nehmen oder anderen Gemüse, niemand schreibt euch vor , was Ihr in euer Essen macht ;)



Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich habe zwar noch keine One Pot Pasta gemacht, aber die Idee dahinter finde ich super! :-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
  2. Interessantes Rezept, muss ich mal testen.
    Habe bisher nur einmal so ein One Pot Rezept gemacht, von dem ich nicht begeistert war. Aber vielleicht ist dieses ja besser :)
    LG Maike ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag es, wenn es einfach zu machen ist. In Südafrika nennen sie diese One Pot Gerichte übrigens PotLuck: es ist Glückssache was gerade noch im Kühlschrank ist.
    LG Annika

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt lecker :-) Was hat dich bewogen, das Rezept auszuprobieren? Du erklärst viel, aber mir fehlt die persönliche Note. Auf mich wirkt das sehr beschützend :-)

    Der Post enthält einige Tippfehler, aber wenn es sich nicht um ein spezifisches Produkt handelt, dann ist die Creme "fraiche", nicht "fresh" :-) http://www.duden.de/rechtschreibung/Creme_fraiche

    AntwortenLöschen